Kieler Woche im Zeichen des Protestes

Mehrfach hatten engagierte Traditionsschiffer*innen in den letzten Monaten ihre Bedenken hinsichtlich der neuen Schiffssicherheitsverordnung für traditionelle Segelschiffe kundgetan. Die Verordnung sieht schärfere Sicherheits- und höhere Ausbildungsanforderungen an die Besatzung historischer Schiffe vor und orientiert sich dabei an Standards der Berufsschifffahrt. Zur alljährlichen Windjammerparade, dem Höhepunkt der Kieler Woche, demonstrierten am Samstag über 75 Schiffe den Schaulustigen an Land, aber auch der Politik, welche Lücke die neue Verordnung in die Reihen der traditionellen Schifffahrt reißen wird. Mit gehissten Blackflags, den schwarzen Flaggen mit weißem Fragezeichen als Zeichen der weiterhin bestehenden Unsicherheit, ließen sich die Segler weit hinter den Korso der Parade zurückfallen und erzeugten für die Besucher*innen ein ungewöhnliches Bild: Ein maritimes Großereignis ohne maritimen Höhepunkt. Zeitgleich wurde entlang der Promenade eine schwimmende Büste von Verkehrsminister Alexander Dobrindt, der mit der neuen Verordnung womöglich das Ende der meist ehrenamtlich organisierten Traditionsschifffahrt zu verantworten hätte, sowie die eindringliche Aufforderung: „Traditionsschiffe retten!“ gezogen. Die Verordnung soll im Juli 2017 in Kraft treten.

Bei Nachfragen wenden Sie sich gerne presse@traditionsschiffe.info von der Kampagne „Rettet die Traditionsschiffe“.

Foto zum Herunterladen

Büste des Verkehrsministers Dobrindt schaut den Protesten der Traditionsschiffe zu
Mit einer überlebensgroßen Büste des Verkehrsministers Dobrindt protestieren die Betreiber*Innen der Traditionsschiffe gegen die aktuelle Fassung der Schiffssicherheitsverordnung
Büste des Verkehrsminister auf einem Floß
Der Verkehrsminister auf See
THOR HEYERDAL mit Trauerflor
Das Führungsschiff THOR HEYERDAL mit Trauerflor im Besan
Das zurückgebliebene Feld folgt mit einer Meile Abstand
Das zurückgebliebene Feld folgt mit einer Meile Abstand
Die Brigg ROALD AMUNDSEN mit Trauerflor im Großuntermarssegel
Die Brigg ROALD AMUNDSEN mit Trauerflor im Großuntermarssegel
Dana mit Transparent
Mit einem Transparent protestiert die Dana aus Kiel auf der Windjammerparade 2017 gegen die SchSV in der aktuellen Form
Amphitrite und Dana mit Transparenten
Protest auf der Windjammerparade 2017 für eine bessere SchSV: Dana (Kiel) und Amphitrite (Bremen) fordern Vielfalt auf See